Produktdetails und Preise

NASENSPRAY-ratiopharm Erwachsene kons.frei

Packung: 15 ml (Grundpreis: 16.60€/100ml)
Hersteller: ratiopharm GmbH
PZN: 999848
Andere Verpackungsgrößen:  [10ml]

Rezeptpflicht: nein

Produktinformationen

Bester Preis: 2.49 €
UVP: 5.45 €
Sie sparen 54.31%
Stand: 14.10.2019 03:02:13
(Preise können variieren)
Anbieter Versand Stand Einzelpreis  
DocMorris 2.95 € 14.10.2019 03:02:13 2.49 €
(GP: 16.60€/100ml)
shop-apotheke.com 2.90 € 14.10.2019 03:03:34 2.68 €
(GP: 17.87€/100ml)
Pharmeo 2.70 € 14.10.2019 03:06:32 3.26 €
(GP: 21.73€/100ml)
Apo.de Schloss Apotheke Markus Kerckhoff e.K. 3.95 € 14.10.2019 00:05:50 2.57 €
(GP: 17.13€/100ml)
apo-discounter.de 3.95 € 14.10.2019 03:05:51 2.89 €
(GP: 19.27€/100ml)
SANICARE 3.95 € 14.10.2019 00:06:17 2.95 €
(GP: 19.67€/100ml)
Apo-buy Apotheke im Allee-Center 3.95 € 14.10.2019 00:06:08 3.00 €
(GP: 20.00€/100ml)
counterapo 3.99 € 14.10.2019 03:00:04 2.97 €
(GP: 19.80€/100ml)
apogold24 3.99 € 14.10.2019 03:00:58 2.99 €
(GP: 19.93€/100ml)
Petersberg-Apotheke 3.99 € 14.10.2019 03:00:41 3.00 €
(GP: 20.00€/100ml)
werratalapotheke.de 3.99 € 14.10.2019 03:04:24 3.01 €
(GP: 20.07€/100ml)
OTC-Apo.de 3.99 € 14.10.2019 03:00:23 3.02 €
(GP: 20.13€/100ml)
Medi2have 3.99 € 14.10.2019 03:04:07 3.03 €
(GP: 20.20€/100ml)
apo-rot 4.50 € 14.10.2019 00:06:41 2.90 €
(GP: 19.33€/100ml)
APONEO Apotheke 3.95 € 14.10.2019 03:05:00 3.50 €
(GP: 23.33€/100ml)
Aliva-Apotheke 4.95 € 14.10.2019 03:01:20 2.99 €
(GP: 19.93€/100ml)
Apotheke an der Mathildenhöhe 4.90 € 14.10.2019 00:05:34 4.99 €
(GP: 33.27€/100ml)

Anwendungsgebiet

- Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei akutem Schnupfen
- Bei anfallsweise auftretendem Fließschnupfen
- Zur kurzfristigen unterstützenden Behandlug von allergischem Schnupfen wie Heuschnupfen
- Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündung der Nasennebenhöhlen sowie bei Entzündung des Mittelohrs in Verbindung mit Schnupfen.

Kontraindikation

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
- Trockener Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis sicca)
- Säuglingen und Kleinkindern unter 6 Jahren

Das Arzneimittel darf nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung angewendet werden bei:
- Gleichzeitiger Einnahme von stimmungsaufhellenden Arzneimitteln und anderen blutdrucksteigernden Arzneimitteln
- Erhöhtem Augeninnendruck
- Schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Erkrankung der Herzkrnazgefäße, Bluthochdruck)
- Tumoren der Nebenniere (Phäochromozytom)
- Stoffwechselstörungen wie Schilddrüsenüberfunktion oder Diabetes mellitus.

Gesamtdosis

Erwachsene und Schulkinder:
- Nach Bedarf bis zu 3mal täglich je 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung

Patientenhinweis

- Das Nasenspray sollte nicht länger als 5-7 Tage angewendet werden, es sei denn auf ärztliche Anordnung.
- Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollte grundsätzlich der Arzt befragt werden.

Schwangerschaft

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Da es nur unzureichende Untersuchungen über eventuelle Auswirkungen des Arzneimittels auf das ungeborene Kind gibt, soll dieses während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.
- Eine Anwendung in der Stillzeit sollte unterbleiben, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff Xylometazolin in die Muttermilch übergeht.

Sonstiges

- Bei längerer Anwendung oder höheren Mengen des Arzneimittels sind Effekte mit Wirkungen auf das Herz und die Gefäße oder Wirkungen auf das Gehirn und Rückenmark nicht auszuschließen. In diesen Fällen kann die Fähigkeit zum Führen eines Kraftfahrzeuges und zur Bedienung von Maschinen beeinträchtigt sein.
- Längerer oder häufiger Gebrauch sowie höhere Mengen des Arzneimittels können in der Nase zu Brennen oder Trockenheit der Schleimhaut sowie, insbesondere bei längerer Anwendung und Überdosierung zu einer vermehrten Durchblutung der Nasenschleimhaut kommen. Durch diesen Effekt kommt es zu einer Verengung der Luftwege mit der Folge, dass das Arzneimittel wiederholt bis hin zum Dauergebrauch eingesetzt wird. Die Folge sind chronische Schwellungen (Rhinitis medicamentosa) bis hin zur Atrophie der Nasenschleimhaut (Stinknase). Dieser Effekt kann schon nach 5-7tägiger Behandlung auftreten und nach fortgesetzter Anwendung eine bleibende Schleimhautschädigung mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) hervorrufen.
- Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.
- In leichteren Fällen kann erwogen werden, das Arzneimittel erst an einem Nasenloch abzusetzen und nach Abklingen der Beschwerden auf die andere Seite zu wechseln, um wenigstens einen Teil der Nasenatmung aufrecht zu halten.
- Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen der Gefahr des Schwundes der Nasenschleimhaut daher nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.

Darreichung

- Die Sprühflasche muss zur Erzeugung eines feinen Nebels mit der Öffnung senkrecht nach oben gehalten werden.
- Den Sprühansatz in jedes Nasenloch einführen, einmal kurz auf die Sprühflasche drücken und diese dann wieder zurück ziehen, bevor man mit dem Druck nachlässt.
- Während des Sprühvorgangs wird leicht durch die Nase eingeatmet.
- Es empfiehlt sich, vor der Anwendung des Arzneimittels die Nase gründlich zu schneuzen.
- Die letzte Anwendung an jedem Behandlungstag sollte günstigerweise vor dem Zubettgehen erfolgen.
- Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung von Infektionen wird darauf hingewiesen, dass jedes Nasenspray immer nur von ein und der selben Person verwendet werden darf.

Indikation

Dieses Präparat ist ein Mittel zur Anwendung in der Nase (Rhinologikum) und enthält das Alpha-Sympathomimetikum Xylometazolin.

Xylometazolin hat gefäßverengende Eigenschaften und bewirkt dadurch Schleimhautabschwellung.

Es wird angewendet:

Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica)

Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen.

Das Arneimittel ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie eingeloggt sein!